125 Jahre RV Triton

Am 25. August 2018 feierte unser Verein sein 125-jähriges Bestehen. Bei durchwachsenem, aber trockenem Wetter durften wir zahlreiche Gäste begrüßen um gemeinsam das Vereinsjubiläum zu begehen.

Nach einer gemütlichen Kaffeetafel wurde bei einem Festakt der offizielle Teil des Abends begangen. Vereinspräsident Jens Geißler dankte allen Gästen und Mitgliedern für ihr Kommen und ließ die Vereinsgeschichte in einem kurzen Überblick noch einmal Revue passieren. Besonders begrüßte er auch Ehrenmitglied Günther Süptitz, der mit seinen 90 Jahren bereits im Kinderwagen zum Bootshaus gefahren wurde und so bereits das 50-jährige, 75-jährige, 100-jährige und nun auch das 125-jährige Jubiläum miterleben und -feiern konnte.

Nach den Grußworten des Präsidenten übernahm Vizepräsident Axel Bäumling das Mikrofon und führte durch den weiteren Festakt. Er dankte insbesondere allen ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern sowie Helfern, die den Verein weiter voranbringen und unterstützen.

Der Ehrenvorsitzende des Deutschen Ruderverbandes (DRV), Helmut Griep, überbrachte Glückwünsche vom DRV und würdigte in einem geschichtlichen Rundumschlag auch die Vereinsgeschichte des RV Triton mit all ihren Höhen, aber auch Tiefen. Besonders hob er auch die ersten Berührungspunkte mit dem DRV nach der Deutschen Einheit hervor.

Daraufhin überbrachte Bernd Bielig, Geschäftsführer des Sächsischen Landesruderverbandes, die besten Wünsche und hob die sehr gute Zusammenarbeit zwischen dem RV Triton und dem Landesruderverband Sachsen hervor.

Auch von den Leipziger Ruderfreunden kamen Glückwünsche, so auch von Sven Götting, Bootswart des SC DHfK Rudern. Er gratulierte zum Jubiläum und überbrachte die besten Glückwünsche. Ebenso ergriff auch Grit Krämer für den Akademischen Ruderverein das Wort und würdigte die gute Zusammenarbeit zwischen unseren Vereinen.

Auch von Außerhalb kamen die besten Wünsche, so war Christian Ziegra vom Ruderverein Pirna zu Gast, der selbst auch einige Jahre bei ASW Leipzig gerudert hatte. ASW steht für Aufbau Südwest, der offiziellen Bezeichnung des Vereins in der DDR bis 1990. Christian Ziegra überreichte ein altes ASW-Trikot, welches fortan das in neuem Glanz erstrahlende Vereinscasino schmückt.

Bei einem leckeren Buffet sowie Bier, Wein und rudersportlichen Gesprächen konnte der Abend ausklingen.