Eurega am 2. Mai 2015

Nach gemeinsamer Trainingsvorbereitung im April fuhren 5 Ruderer des Vereins nach Neuwied, um 45 Kilometer auf dem Rhein nach Bonn zu rudern. Gemeinsam mit 53 anderen Mannschaften nahmen wir diese Strecke in Angriff, 19 andere Vierer-Mannschaften wagten sich an die Königsdistanz von 100 km.

Mit der Nummer 82 starteten wir ziemlich am Ende des Feldes, für 3 Bootsinsassen war der Rhein unbekanntes Gewässer und der Respekt dementsprechend. Während unserer reichlichen 2,5 Stunden auf dem Rhein machten wir Bekanntschaft mit etlichen Ausflugsdampfern, Wasserskifahren und Schubeinheiten, die uns teilweise ganz ordentliche Wellen bescherten. Doch dank installierter Lenzpumpe war das Wasser schnell wieder dort, wo es hingehört, und die eingebauten Lenzklappen taten den Rest.

 Im Ziel angekommen durften wir dann noch gegen die Strömung ankämpfen, bis wir endlich am Steg anlegten. Am Abend stärkten wir uns im Vereinshaus in Bonn, nachdem wir den Preis für die am weitesten angereiste Mannschaft in Empfang genommen hatten, zwei kleine Fäßchen Kölsch. Zum Abschluss gings auf die Rheinwiesen zum „Rhein in Flammen“.